Der Imperialismus spielt Scheibe! Prichindel am Feuerlöscher.

Logo

Montag, der 20. Mai 2019

Österreich: Bundespräsident will Neuwahlen Anfang September.

Bundestag verurteilt BDS-Bewegung: So sieht es aus, wenn die Realität feige kaschiert wird und Feigheit zur Ideologie gerinnt. Unterm Strich hat wieder einmal Hitlers verlängerter Arm seine Wirkung gezeigt.

Satire darf bekanntlich alles, aber kann sie auch alles? Österreichs Endlich-Exvizekanzler Hans-Christian Strache sieht sich als Opfer eines »politischen Attentats« des Fernsehspaßvogels Jan Böhmermann.

Die bevorstehenden Wahlen in Bremen am 26. Mai sind auch von bundespolitischer Bedeutung. Denn an der Weser ist nach 73 Jahren ein Ende der SPD-Regierung möglich.

In Bremen ist eine Regierungsbeteiligung der Linkspartei vorstellbar. Ein Gespräch mit Kristina Vogt

Während der Zeit der Linksregierungen ist in Brasilien eine neue korrupte Managerbourgeoisie entstanden, die sich aus Funktionären von Arbeiterpartei und Gewerkschaften rekrutierte. Ein Vorabdruck.

Prozess in Nürnberg wegen Papierfliegern bei friedlicher Kundgebung von »Women in Exile«. Ein Gespräch mit Meru Prenzing

Zehntausende Menschen bei Demonstrationen in mehreren bundedeutschen Städten für eine Europäische Union ohne Nationalisten teil. Parteien werben vor allem um Stimmen für anstehende Wahlen.

Mit Blick auf die Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg am 1. September wollen linke Aktivisten mit einer »bunten« Konzerttour »zivilgesellschaftliches Engagement« in der Region unterstützen.

Das Landesamt für Verfassungsschutz in Bayern hat seinen Jahresbericht für 2018 vorgelegt. Demnach organisieren sich Neonazis zunehmend in digitalen Netzwerken.

Förderzahlen steigen leicht. Versäumnisse der letzten Jahre werden durch Novelle nicht wiedergutgemacht. Opposition sieht Nachholbedarf.

Flixtrain eröffnet neue Zugstrecke. Bund investiert Milliarden in marode Infrastruktur

Riad beruft Sondersitzung der Arabischen Liga ein. US-Konzern zieht Mitarbeiter aus Irak ab.

Kolumbien: FARC-Vorstandsmitglied Jesús Santrich aus der Haft entlassen und gleich wieder festgenommen

Vor 20 Jahren schockierte das Massaker von Littleton die USA. Seither gab es Hunderte weitere Morde an Schulen

Nach Verabschiedung von neuem Bildungsgesetz in Mexiko: Präsident trifft sich mit streikenden Lehrern

Australien: Oppositionelle Sozialdemokraten verlieren Wahl. Regierungschef spricht von »Wunder«

Technische und finanzielle Schwierigkeiten verzögern Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in Jerusalem. Boykott-Bewegung feiert Erfolg.

USA heben Sonderzölle für Verbündete auf und versuchen, Volksrepublik zu isolieren

»Community-Kunst«: Festival in Berlin bringt Kreuzberger Nachbarschaft und internationale Schauspieler zusammen. Ein Gespräch mit Ulrich Hardt

Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Der Briefwechsel von Erwin und Eva Strittmatter.

Ihr, Obstbauern in Oberfranken, / Habt, entnehme ich der Zeitung, / Tausende hochstämmige Bäume gefällt, / Weil euch das durch ein Volksbegehren bekräftigte / Ansinnen nicht gefällt, das, was noch da ist, zu / Schützen.

Vor langer Zeit arbeiteten Wiglaf Droste und ich an unserem Kriminalromänchen »Der Mullah von Bullerbü«, in dem wir dem »Weltethiker« Hans Küng eine besonders undankbare Rolle zugedacht hatten.

Bei den seit langem schwersten Angriffen in der Metropole an Save und Donau zerstört die NATO die neurologische Abteilung des Hospitals »Dragisa Misovic«.

Der Bundespräsident als Schulmeister: Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk gibt Frank-Walter Steinmeier Lektionen, in denen er Dumm Tüch verkündet

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Die Hamburger Herausgebergruppe Gogogo hat einen facettenreichen Rückblick auf die Proteste gegen den G-20-Gipfel von 2017 in der Hansestadt vorgelegt. Heraus kam ein Mosaik von einer anderen Welt.

Der Politikwissenschaftler Ulrich Teusch untersucht in aktuellem Band, wie Kriege verkauft werden.

Außerdem: Mangelhafte Berichterstattung zum Neonaziaufmarsch am 1. Mai in Duisburg

Die Handballerinnen vom Thüringer HC verpassen denkbar knapp den achten Meistertitel. Die SG BBM Bietigheim warf einfach mehr Tore

Die Überraschung ist ausgeblieben, die Bayern sind Meister. Nur als die Frankfurter zu Beginn der zweiten Hälfte ausglichen, kam noch mal etwas Spannung auf. Sie währte drei Minuten.

»Gemeinsames Handeln aller friedliebenden, demokratischen Kräfte ist das Unterpfand dafür, den Kriegstreibern das Handwerk zu legen. «